WHG-Abiturientin Jessica Blaj erhält Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung

‹ Zurück zur Nachrichtenübersicht

Jessica Blaj

Erneut war eine WHG-Abiturientin des Abi-Jahrgangs 2017 in einem Auswahlverfahren einer deutschen Studienstiftung erfolgreich. Auf Vorschlag der Schulleitung stellte sich Jessica Blaj, Studentin der Rechtswissenschaften im 2. Semester an der Universität Mainz, im Kloster Banz (Bayern) einem mehrtägigen Auswahlverfahren der Hanns-Seidel-Stiftung um eine der begehrten Stipendien, in dessen Verlauf sie sich gegen Mitbewerberinnen und -bewerber aus ganz Deutschland durchsetzen konnte. Neben der finanziellen Förderung des Studiums, sind insbesondere die Teilnahme an den Wochenend- und Ferienseminaren der Stiftungen bei den Studierenden sehr begehrt, da sie nicht nur dem akademischen Austausch, sondern vor allem auch der Netzwerkbildung sehr dienlich sein können. Wir sind sehr stolz auf unsere ehemalige WHG-Schülerin und gratulieren ihr herzlich zu diesem großartigen Erfolg!

Es ist uns über die Schulzeit hinaus, auch weiterhin ein Anliegen, herausragende WHG-Abiturientinnen und Abiturienten für eine materielle und ideelle Förderung durch Stiftungen und Studienbegabtenwerke vorzuschlagen und durch Gutachten im Bewerbungsverfahren erfolgreich zu unterstützen. Ausschlaggebend für den Vorschlag der Schulleitung ist neben herausragenden schulischen Leistungen außerunterrichtliches Engagement und die Bereitschaft auch außerhalb der Schule gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

A. Klaes

| up